Mit dem Mietwagen die grüne Insel entdecken

Die Smaragdinsel Irland bietet unzählige wunderbare Landschaften, von schroffen Felsküsten mit imposanten Klippen über herrliche Strände bis hin zu den lieblichen Regionen im Landesinneren. Es lohnt sich, diese Schätze mit dem Mietwagen zu erkunden. Einen Mietwagen erhalten Sie problemlos an jedem Flughafen, weitere Stationen sind in allen größeren Städten vorhanden.

Allerdings gibt es große Preisunterschiede, es lohnt sich, einen Mietwagenvergleich durchzuführen. Ratsam ist es auf alle Fälle, eine Versicherung für Reifen und Unterboden abzuschließen, die in der Regel von den Autoverleihfirmen angeboten wird. Das Fahren im Linksverkehr ist gewöhnungsbedürftig, und so mancher hat schon mit dem linken Vorderreifen einen Bordstein touchiert. Daher sollten Sie bei der Übernahme des Wagens auf bereits vorhandene Schäden, Kratzer, kleine Beulen bevorzugt an den Radkappen achten und diese protokollieren lassen. Im Übrigen ist das Linksfahren weit weniger problematisch, als man annimmt, man gewöhnt sich sehr schnell daran.

Die Autobahnen in Irland sind sehr gut ausgebaut, allerdings mautpflichtig. Auch die Landstraßen sind in gutem Zustand, oft jedoch recht schmal. Da Sie in Irland aber in der Regel auf sehr rücksichtsvolle und freundliche Verkehrsteilnehmer treffen, ist auch dies kein Problem. Eine der bemerkenswertesten Straßen, die es sich mit dem Mietwagen zu erkunden lohnt, ist der Wild Atlantic Way, der sich mehr als 2.500 Kilometer an der Irischen Westküste entlangzieht und eine der längsten Küstenstraßen der Welt darstellt. Er beginnt im Nordosten der Insel, im County Donegal und führt bis nach Kinsale im County Cork im Süden.

Zu den Attraktionen, die Ihnen auf dem Wild Atlantic Way begegnen, gehört der legendäre Ring of Kerry. Diese Küstenstraße zieht sich rund um die herrliche Halbinsel Iveragh und bietet unbeschreibliche Panoramen. Die wildromantischen Landschaften Connemaras, sowie Malin Head, der nördlichste Punkt Irlands, oder die spektakulären Cliffs of Moher liegen ebenfalls an der Route des Wild Atlantic Way. Auch die Ostküste Irlands bietet herrliche Gegenden, eine Fahrt durch die Wicklow Mountains ist ausgesprochen empfehlenswert. Schlösser, Burgen und Klöster, charmante Städte und malerische Dörfer kennzeichnen die Irische Landschaft.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*