Wie finde ich den richtigen Mietwagen?

Bevor Sie einen Mietwagen buchen, sollten Sie sich genau überlegen, welche Ansprüche Sie an das Fahrzeug haben und wie viele Personen mit dem Auto anschließend fahren. Diesbezüglich sollten Sie auf die Länge Ihrer Beine achten, denn Kleinwagen haben zum Beispiel oft erstaunlich viel Stauraum, aber nur einen sehr geringen Fußraum. Denken Sie auch darüber nach, wie lang die Strecken sind, die Sie mit dem Mietwagen zurück legen möchten und beziehen Sie diese Überlegungen in die Auswahl des Autos mit ein.

Für Singles oder zwei Personen eignet sich die kleinste Fahrzeugklasse, die bei den Anbietern oft als “Mini”, “Kleinwagen” oder “Economy” bezeichnet werden. Klar ist, dass die untere Mittelklasse noch um einiges bequemer ist, denn gerade in diese Fahrzeuge passt das Gepäck hervorragend in den Kofferraum. Trotzdem sind Sie gerade in Großstädten sehr beweglich unterwegs, haben kein Problem bei der Parkplatzsuche und verbrauchen wenig Treibstoff. Für eine klassische vierköpfige Familie mit zwei Kindern empfiehlt sich ein etwas größeres Mietauto, das mindestens der unteren Mittelklasse entsprechen soll. Viel Platz bieten hier aber auch Compactvans oder Kombis, je nach individueller Vorliebe haben Sie auch 4WDs oder SUVs zur Auswahl. Wobei klar ist, dass gerade letztgenannter Fahrzeugtyp einen erhöhten Treibstoffverbrauch aufweist.

Sind Sie mit einer größeren Familie unterwegs oder haben Sie einfach eine Vielzahl an Gepäckstücken im Urlaub dabei, wie etwa eine Campingausrüstung oder Sportgeräte, dann sollten Sie sich für Sieben- oder Neunsitzer entscheiden. Diese meist als Familienfahrzeuge deklarierten Modelle haben nicht nur eine bequeme Rückbank, auf der auch einmal drei Kinder nebeneinander sitzen können, sondern sind aufgrund der Schiebetüren beim Ein- und Aussteigen praktisch und sichern einen gewissen Komfort. Gerade wenn Sie in engen Tiefgaragen parken oder aber die Parkplatzverhältnisse begrenzt sind, besteht bei diesen Automodellen keine Gefahr, einen Schaden beim Öffnen der Türen zu verursachen.

Sie sollten bei der Fahrzeugauswahl auch einen Blick auf die Motorleistung werfen. Denn wenn Sie etwa längere Autobahnstrecken bewältigen oder auch einmal einen Abstecher in die Berge machen möchten, macht es keinen Sinn mit einem Fahrzeug unterwegs zu sein, dass sich nur stotternd die Steigung hinaufquält. In diesem Fall sind Sie mit einer höheren Kategorie besser beraten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*