Welche Versicherung sind bei einem Mietwagen zu empfehlen?

Damit Sie sich auch an Ihrem Urlaubsort mit dem Mietwagen sicher auf den Straßen fortbewegen können, sollten Sie bei der Anmietung einiges beachten. Bei vielen Anbietern innerhalb Europas ist eine Haftpflichtversicherung sowie eine Vollkaskoversicherung im Mietwagenpreis bereits includiert. Damit sind Sie im Falle eines Unfalles oder eines Diebstahles des Wagens gut und komplett versichert. Jedoch sollten Sie bei Abschluss dieser Polizze darauf achten, ob nicht hohe Selbstbeteiligungskosten enthalten sind. Damit bietet sich vor allem den Vermietern der Leihwägen die Chance auf teure Extraversicherungen, die einen Ausschluss aus den Selbstbeteiligungskosten gewähren. Diese werden oft als DW (Damage Waiver) oder Super-CDW bezeichnet.

Die wichtigste Versicherung, die Sie für Ihren Mietwagen abschließen sollten, ist die Vollkaskoversicherung. Diese deckt sämtliche Schäden ab, die durch Ihr eigenes Verhalten entstehen können. Da sich hier die Angebote zwischen den einzelnen Anbietern erheblich unterscheiden können, sollten Sie umfassende Vergleiche anstellen. Beachten Sie auch, dass es eine unterschiedliche Handhabung gibt, welche Schäden nun vollinhaltlich gedeckt sind und welche nicht. Während einige das Fahren auf unbefestigten Straßen nicht in den Versicherungsschutz aufnehmen, kann dies – je nach Urlaubsland und Wegesituation – durchaus Sinn machen.

Wie auch bei Ihrem eigenen PKW zu Hause, benötigen Sie für den Mietwagen im Ausland eine entsprechende Haftpflichtversicherung, die für Schäden aufkommt, die Sie im Zuge der Verkehrsteilnahme anderen zufügen. In fast allen Ländern auf der ganzen Welt ist diese Versicherung für Mietwagen gesetzlich vorgeschrieben, wobei es bei der Schadenshöhe durchaus große Unterschiede geben kann. Die Palette reicht etwa von 5.000 USD in Kalifornien bis hin zu 15 Millionen Euro in Spanien. Hier sollten Sie unbedingt bei Abschluss des Mietvertrages nach der Deckungsumme fragen und entsprechende Vergleiche der Anbieter untereinander vornehmen.

Zwar nicht verpflichtend, aber manchmal durchaus sinnvoll, kann der Abschluss einer Diebstahlversicherung für Ihren Mietwagen sein. Wichtig zu wissen dabei ist, dass hier lediglich der Diebstahl des Wagens selbst versichert werden kann, nicht, wenn Ihre privaten Gegenstände aus dem PKW gestohlen werden. Zu überlegen ist auch eine Personen-Insassenschutz-Versicherung, die sämtliche Schäden abdeckt, die Ihre Mitreisenden im Mietfahrzeug erleiden können. Ob diese tatsächlich notwendig ist, liegt absolut in Ihrem Ermessen und ist von Ihrem individuellen Sicherheitsbedürfnis abhängig.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*