Mietwagen auf Menorca

island-83304_640Die Balearen-Insel Menorca steht immer noch ein wenig im Schatten ihrer großen Schwester Mallorca. Völlig zu Unrecht, denn auch auf diesem Eiland gibt es traumhafte Strände, romantische Fischerdörfer und eine jahrhundertealte Kultur. Nur zwei Orte versprühen städtischen Charakter: Ciutadella und Maó. Der Rest der Insel ist eher dörflich und beschaulich. Hier dominieren Wälder, weite Felder, Olivenhaine, weiß getünchte Bauernhöfe mit den typischen Steinmauern, Käsereien und Fischernetze das Bild.

Zwar ist die Insel von Osten nach Westen nur etwa 50 Kilometer lang und 16 Kilometer breit. Doch viele der schönsten Orte sind versteckt und etwas abgelegen. Im Süden die Strände, im Norden die steilen Gebirgszüge und teils fjordartige Buchten. Am intensivsten lässt sich diese wunderschöne Landschaft mit dem Mietwagen erkunden.

Die meisten Reisenden werden Menorca mit dem Flieger erreichen und hier ein Auto buchen wollen. Der internationale Airport der Insel liegt im Ostteil der Insel, etwa zehn Kilometer südwestlich der Inselhauptstadt Maó (Mahón). Schon am Airport sind fünf Autovermieter präsent. Sie haben ihre Stände in der Ebene 0 gegenüber dem Caffé de Fiore und dem Zeitschriftenladen News and Books.

Neben den internationalen Ketten Avis, Enterprise, Europcar und Hertz gehört zu den Autovermietern am Flughafen auch die einheimische Owners Cars. Sie verweist auf 30 Jahre Erfahrungen im Geschäft und hat nach eigenen Angaben die größte Flotte an Mietwagen auf der Insel. Neben der Leihstation am Flughafen hat Owners Cars auf Menorca noch ein Dutzend weiterer Niederlassungen. Außerdem bietet das Unternehmen eine Anlieferung des Autos ins Hotel oder Ferienhaus. Wer also ohnehin einen Transfer vom Flieger ins Hotel gebucht hat, kann den Wagen auch für einige Tage später bestellen und so Geld sparen.

Etwas außerhalb des Flughafens hat die Autovermietung Goldcar ihr Büro, die demnächst aber auch direkt im Terminal erreichbar sein soll. Daneben finden Sie Autovermietungen in den Ortschaften Santo Tomas, Punta Prima oder Son Bou. Hier ist jeweils Europcar vertreten. Ebenso sind in der früheren Hauptstadt Menorcas, Ciutadella, einige Rent-a-Car-Anbieter im Geschäft.

Das Tankstellennetz auf Menorca ist recht eng. Etwa neun Kilometer vom Abflug-Terminal entfernt in Sant Lluís ist eine BP-Station (Adresse Avinguda de sa Pau, 6). Dort kann der Leihwagen vor der Rückgabe noch einmal vollgetankt werden. Wenn Sie sich von Westen her dem Flughafen nähern, steuern Sie die Elf-Cepsa-Zapfstation an. Sie befindet sich an der Hauptstraße Me-1 hinter dem Ort Alaoir, rund sieben Kilometer von den Parkplätzen der Autovermieter. Achten Sie bei der Rückgabe darauf, dass Sie die Fahrzeuge im obersten Deck des Flughafen-Parkplatzes P2 zurückbringen müssen.