Carsharing bei DriveNow

Logo_DriveNowDriveNow ist ein Unternehmen, welches aus einer Zusammenarbeit des Autovermieters Sixt und dem deutschen Fahrzeughersteller BMW hervorging. Die Mietautos werden von BMW hergestellt, während Sixt die logistischen Aufgaben übernimmt. Die Mietwagenfirma ist noch sehr jung. Seit 2011 bietet es das Carsharing an. Mittlerweile hat sich das Angebot auf viele Städte ausgeweitet.

In welchen Städten werden welche Modelle angeboten?

Gestartet hat die Firma in München. Mittlerweile können die Kunden das Angebot aber auch in Düsseldorf, Hamburg, Köln und Berlin nutzen. Aber auch im Ausland hat die Firma Fuß gefasst. Seit 2012 können Kunden in San Francisco das Angebot in Anspruch nehmen. Hier werden allerdings ausschließlich Elektrofahrzeuge angeboten. Diese Fahrzeuge können an den deutschen Standorten ausschließlich in München und Berlin gemietet werden. An den weiteren Niederlassungen haben die Kunden die Möglichkeit, Diesel- und Benzinfahrzeuge zu mieten. Zu den Modellen zählen unter anderem der Mini Cooper Cabrio, der BMW 1er sowie der Mini Cooper SD Coupé.

Tarife

Mit dem Tarif von DriveNow können die Kunden ein flexibles Angebot in Anspruch nehmen. Das Besondere ist, dass Gebühren für Versicherung, Kfz-Steuer und Benzin im Preis mit inbegriffen sind. Gezahlt wird nach Minuten. Eine Minute Fahrzeit kostet 31 Cent. Dieser Preis gilt für Fahrzeuge, die vorher nicht reserviert wurden. Erfolgt eine Reservierung, steigt die Gebühr pro Minute Fahrzeit auf 34 Cent an. Das Parken ist von Montag bis Freitag jeweils von 0:00 bis 6:00 kostenlos. Jede weitere Minute kostet 15 Cent. Wer das Carsharing in Anspruch nehmen möchte, der muss eine einmalige Anmeldungsgebühr von 29 Euro zahlen. Darüberhinaus gibt es auch Sparpakete, die nach Stunden abgerechnet werden. Für 3 Stunden wird eine Gebühr von 29 Euro erhoben. In diesem Preis ist eine Strecke von 80 km enthalten. 24 Stunden mit einer Strecke von 200 km kosten im Paket 89 Euro.

Anmeldung und Nutzung

Die Autos können direkt über eine App mit dem Smartphone gebucht werden. Voraussetzung ist eine Registrierung im Internet. Damit die Kunden das Auto öffnen können, bekommen sie eine DriveNow-ID. Das Unternehmen hat keine festen Mietstationen. Die Buchung, das Abholen und das Beenden ist zu jeder Zeit im Geschäftsgebiet am Straßenrand möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*